Kirche St. Dionysius Nordwalde

 

Im nächsten Konzert der BACH 1720 Reihe gibt es natürlich Musik des großen Thomaskantors zu hören. Im Mittelpunkt steht aber eines der bekanntesten und beliebtesten Werke der Musikgeschichte: Franz Schuberts „Deutsche Messe“.

Die Gegensätze der Musikstile sind der rote Faden des Abends. Konfrontationen ist deshalb auch die Überschrift des Konzertes. Venestra musica und das Holzbläserensemble der Musikschule sind die Ausführenden. Beide Ensembles sind im Kreis Steinfurt gute bekannte und geschätzte Laienmusiker. Die Bläser, die die „Deutsche Messe“ begleiten konfrontieren die Musik Schuberts mit Sätzen aus Bachs „Kunst der Fuge“.

Zum Anfang und Schluss des raffiniert angerichteten Programms erklingt Bachs beliebter Choral „Jesus bleibet meine Freude“. Eine dritte Klangwelt tut sich im Gloria auf. Hier trifft Schubert auf das 21. Jahrhundert. Venestra musica wird das Gloria aus der „Missa Rigensis“ des lettischen Komponisten Ugis Praulins einstreuen.

Vertraute und neue Klänge werden die Zuhörer an diesem Konzertabend in ihren Bann ziehen.

Samstag, 29. September 19.30 Uhr

Beginn um 19.30 Uhr

Eintritt 10,00 €, Schüler und Studenten frei