Kirche St. Dionysius Nordwalde

Pfarrwallfahrt 2018

 

Wallfahrt der Pfarrgemeinde St. Dionysius nach Telgte im September 2018

Gemeinsam mit Pfarrer Ulrich Schulte Eistrup und Pfarrer Udo Diepenbrock machten sich 60 Gläubige auf den Weg nach Telgte zur "Schmerzhaften Gottesmutter Maria" . Das Pilgern mit dem Fahrrad mußte wegen des regnerischen Wetter ausfallen, so fuhren alle gemeinsam mit dem Bus. Unterwegs wurden Marienlieder gesungen, man hörte Impulse von Pfarrer Udo Diepenbrock und betete gemeinsam den Rosenkranz zu Ehren der Gottesmutter. In Telgte angekommen beteten die Pilger zunächst gemeinsam in der frisch renovierten Gnadenkapelle. Sie dankten der Gottesmutter im Gebet, für das Vertrauen das sie Gott schenkte  - das sie alle Schmerzen und Verbitterungen ausgehalten hat - und das sie Fürbitte bei ihrem Sohn Jesus Christus für uns einsteht. So machen sich viele Gläubige auf den Weg zur Gottesmutter Maria mit ihren Sorgen, Krankheiten, Traurigkeiten, Leiden und Nöten - dort finden sie Trost. Nach dem Gebet gab es für alle erst einmal Kaffee und Kuchen im Pfarrheim. Um 15 Uhr feierten die Nordwalder Pilger mit Pfarrer Ulrich Schulte Eistrup und Pfarrer Udo Diepenbrock die Heilige Messe in der Wallfahrtskirche St. Clemens.  "Voll Vertrauen gehe ich den Weg mit dir, mein Gott" war Thema dieses Gottesdienstes, welcher musikalisch vom Chor "Einklang" unter der Leitung vom Organisten Thorsten Schlepphorst begleitet wurde. Nach der Heiligen Messe beteten die Pilger noch den Kreuzweg, wegen des Regen, in der Gnadenkapelle. Damit endete die Pfarrwallfahrt und die Pilger traten, für den Alltag gestärkt, den Heimweg mit dem Bus an.