Kirche St. Dionysius Nordwalde

Infonachmittag der Seniorengemeinschaft

60 Seniorinnen und Senioren waren der Einladung zum Infonachmittag der Seniorengemeinschaft in den Pfarrsaal gefolgt. Besonders begrüßte Klaus Allendorf den Pfarrer Ulrich Schulte Eistrup, der so einiges über die Pfarrei zu berichten wusste. Zunächst aber gab es für alle Kaffee, Kuchen und Schnittchen. Pfarrer Ulrich Schulte Eistrup nutzte als Erstes die Gelegenheit den Stand der Arbeiten zur Entwicklung eines Pastoralplanes zu erläutern, den zu entwickeln alle Pfarreien des Bistum Münster aufgerufen sind. Die Zeiten haben sich geändert und auch die Menschen. Wie kann sich eine Kirchengemeinde darauf einstellen? "Werft das Netz auf der anderen Seite aus!" so steht es im Johannes-Evangelium (Joh 21,1-14) geschrieben, das er den Senioren zunächst einmal mitteilte. Die Erscheinung des Auferstandenden am Ende des Evangeliums liefert wertvolle Anregungen, wie wir heute im Vertrauen auf Gottes Gegenwart unsere Seelsorge neu ausrichten können. Die Anregung lautet: Probiert etwas Neues und Ungewohntes aus, wenn die bisherigen Muster und Vorgehensweisen nicht mehr zielführend sind. Zur Zeit befindet sind der Pfarreirat in der Analysephase, (Phase des Sehens) sie stellen fest wie sieht es in unserer Pfarrgemeinde aus, wo stehen wir. Dazu wurde ein Fragebogen erstellt, den Pfarrer Schulte Eistrup vorstellte und zur Beantwortung an die Senioren verteilte. Diese machten regen Gebrauch, um an der Entwicklung des Pastoralplanes mitzuwirken. Die Fragebogenaktion wird in der Pfarrgemeinde bis Ende Januar 2015 laufen. Anschließend werden diese von der Steuerungsgruppe des Pfarreirates ausgewertet und auf der Pfarrversammlung am 18. April 2015 der Pfarrgemeinde vorgestellt. In der Analysephase können dann auch die Mitglieder der Pfarrgemeinde Visionen entwickeln mit denen dann der Pfarreirat dann Leitsätze für die Zukunft entwickeln, die zum Pastoralplan führen. Im Anschluss an den Pastoralplan erzählte Pfarrer Ulrich Schulte Eistrup noch einiges zur Renovierung der Pfarrkirche außen. Chorraum, Sakritei Marienkapelle waren der 1. Bauabschnitt, wo Dach und Außenfassade restauriert wurden. Zurzeit wird das Gerüst am Turm abgebaut, welcher der 2. Bauabschnitt war. Im kommenden Jahr wird dann das Hauptschiff in Angriff genommen. Als letztes werden dann die Seitenschiffe, da aber nur die Steinfassaden restauriert. Im Innenbereich der Pfarrkirche wurde die Akkustik durch Einbau von Akkusikwänden optimiert, sodass zum Einen das "Wort" besser verstanden wird, aber auch die Orgel ist jetzt dem verkleinerten Raum der Kirche angepasst. Gut informiert traten die Senioren den Heimweg an.