Kirche St. Dionysius Nordwalde

Wallfahrt nach Banneux: Auf dem Weg der Umkehr mit der Gottesmutter Maria

Unter dem Motto " Kehrt um und glaubt an das Evangelium" (Mk 1,15) haben sich 59 Pilger aus Nordwalde und Umgebung mit Gebeten auf den Weg nach Banneux gemacht. Mit dabei waren Pfarrer Ulrich Schulte Eistrup und Pfarrer Shaji Sebastian. Der erste Halt war der Marienwallfahrtsort Moresnet, kurz hinter der Grenze bei Aachen. In der Wallfahrtskirche feierten alle Pilger gemeinsam die Heilige Messe. und gingen im Anschluss den Kreuzweg. Nach dem Frühstück ging es weiter zum Soldatenfriedhof "Henry Chappell". Dort wurde der Toten der Weltkriege gedacht. Weiter ging es zum eigentlichen Ziel - Banneux - wo im Jahr 1933 dem elfjährigen Mädchen Mariette Beco die Gottesmutter Maria achtmal erschienen ist.

Nach der Krankensegnung in der großen Wallfahrtskirche und dem Rosenkranzgebet folgte ein gemütlicher Abend im Gästehaus Chaityfontaine. Der zweite Tag begann mit einem Kreuzweg im Wald des Heiligtums. Ein Pilgeramt mit Pfarrer Ulrich Schulte Eistrup zum Thema "Herr lehre uns beten" machte deutlich, wie sehr Umkehr mit Gebet verknüpft ist. Eine Andacht in der Botschaftskapelle beschloss das Programm am Wallfahrtsort Banneux. Auf der Rückfahrt gab es ein Abschlussgebet an der Kapelle "Madonna der Landstraße" in Altenberge. Der Termin für die Banneux-Wallfahrt im kommenden Jahr steht bereits fest: Sie findet am 23. und 24. Mai statt.

 

  • P1080279
  • P1080313
  • P1080326
  • P1080386
  • P1080391
  • P1080398
  • P1080402
  • P1080406
  • P1080457
  • P1080461
  • P1080466
  • P1080536